… ab zwei dabei

Seit August 2014 betreuen wir in der Kita Immergrün 14 Kinder ab zwei Jahren, davon 2 Kinder mit erhöhtem Förderbedarf.
Damit sich die Kinder im Alter von zwei bis drei Jahren in der Einrichtung wohl fühlen, sich integrieren, von den Angeboten profitieren, sich Kompetenzen aneignen und sich ihrer Fähigkeiten bewusst werden können, erfüllen wir folgende Voraussetzungen:
– Wir schaffen für jedes Kind eine elternbegleitete und bezugspersonenorientierte Eingewöhnungszeit.
– Wir unterstützen das Kind bei seinen Kommunikationsversuchen, reagieren auf nonverbale Signale und fördern die Sprachentwicklung.
– Wir bieten Freiräume für eigene Bedürfnisse und Interessen.
– Wir bieten altersentsprechende Materialien an, die die Wahrnehmung und die Entwicklung des eigenen Ichs der Kinder unterstützen.
– Wir schaffen anregende Lernumgebungen und geben aktive Entwicklungsbegleitung.
– Wir fördern die sozialen Fähigkeiten der Kinder und unterstützen ihre Kontaktaufnahme zu Spielpartnern und Freunden.
Wir bieten einen Raum für Erfahrungen, die viele Kinder in der Familie nicht in ausreichendem Maße machen können. Durch die frühe Betreuung von Kindern kann die soziale, sprachliche und geistige Entwicklung der Kinder gefördert werden. Im Kontakt mit anderen Kindern werden geschwisterähnliche Erfahrungen gemacht und es sind vielfältige Bildungschancen gegeben.
Eingewöhnungsphase
Die Eingewöhnungsphase ist sehr wichtig für das Gelingen der Aufnahme von jüngeren Kindern. Damit sich die Kinder langsam in die Gruppe eingewöhnen kön-nen, ist eine individuelle Ablösephase vom Elternhaus unabdingbar, denn für die meisten Kinder bedeutet der Besuch der Einrichtung auch gleichzeitig die erste Trennung von der häuslichen Bezugsperson. Wir nehmen uns viel Zeit für die Ein-gewöhnungsphase, denn nur ein sicher gebundenes Kind wird zu einem kompe-tenten Kind.
Wichtige Punkte der Ablösungsphase:

• Besuch einer Eltern-Kind-Gruppe etwa ein halbes Jahr vor dem Kita Start, einmal wöchentlich
• 3 Schnuppernachmittage in der zukünftigen Gruppe
• zunächst nur stundenweiser Besuch der Einrichtung in Begleitung von Eltern oder anderen häuslichen Bezugspersonen
• dann langsame Anwesenheit ohne Eltern oder andere häusliche Bezugspersonen mit Annahme einer Erzieherin/eines Erziehers als Bezugsperson des Kindes in der Einrichtung
• Infoabend sowie ein ausführliches Aufnahmegespräch mit den Eltern zum Kennenlernen des Kindes mit seinen individuellen Bedürfnissen
Tagesablauf
Die Kinder unter ihren drei Jahren folgen ihrem individuellen Tagesrhythmus und noch nicht dem Tagesablauf der Gruppe. Im Laufe der Zeit erfahren die jüngeren Kinder dann, dass sich ihre Bedürfnisse und Interessen und die der gesamten Gruppe in Einklang bringen lassen. Dann ist der Zeitpunkt gekommen, sie aktiv am Tagesgeschehen der Gesamtgruppe zu beteiligen.

Räume
U 3 Betreuung findet bei uns in allen drei Gruppen statt. Die Gruppenräume haben ein bis zwei Nebenräume, der den Kindern unter drei Jahren jederzeit zum Schlafen, Ruhen oder einfach zum Rückzug zur Verfügung steht. Die Sanitärbereiche sind U3 gerecht ausgestattet mit Wickel-und Duschgelegenheit. Die Turnhalle und das Außengelände stehen den Kindern unter drei Jahren in Begleitung einer Er-zieherin/eines Erziehers offen.

Spielmaterialien
Der Kindergarten verfügt über neues und pädagogisch hochwertiges Spielmaterial für die Kinder unter drei Jahren. Ebenso gibt es in den unterschiedlich gestalteten Nebenräumen Möglichkeiten zum Krabbeln, Klettern, Bauen und Erkunden der Materialien.

%d Bloggern gefällt das: